Nominierung für den Energy Master Award 2011

Mit Ihrem Projekt "Autarkheit von fossilen Energieträgern Öl, Gas, Kohle; Beitrag zu der CO2-Reduzierung und dem Klimawandel" wurde Junker Filter für den Energy Master Award 2011 in der Kategorie Einsatz erneuerbarer Energien nominiert.

Durch Gesamtinvestitionen in Höhe von 3,9 Mio EUR in den vergangenen 2 Jahren realisierte Junker Filter den Neubau von weiteren Produktions- und Lagerhallen in Verbindung mit einem Energieverbundsystem bestehend aus

  • Geothermie
  • Photovoltaik
  • Wärmerückgewinnung
  • Wärmedämmmaßnahmen
Das alternative Energieverbundsystem ist autark von fossilen Energieträgern Öl, Gas, Kohle und leistet somit einen positiven Beitrag zu der CO2-Reduzierung und dem Klimawandel. Durch den Ausbau ist die Gesamtfläche um 59 Prozent gestiegen, der benötigte Energiebedarf jedoch liegt um 6,7 Prozent unter dem Ausgangswert für das alte, deutlich kleinere Werk.

Sicherlich ein wesentlicher Punkt, der dazu beitrug, dass es unser Projekt aus zahlreichen Bewerbungen zum diesjährigen Energy Master Award, unter die 3 Nominierten schaffte.

Jürgen Junker, Geschäftsführender Gesellschafter der Junker Filter GmbH: "Wir sind sehr stolz auf unsere Nominierung, welches für uns eine besondere Auszeichnung ist und blicken erwartungsvoll auf die Award Verleihung am 14. März in Berlin".




[25.02.2011]